Mit der wfg auf dem Laufenden.

Aktuell.

Sliwa

Über Sliwa

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Sliwa, 37 Blog Beiträge geschrieben.

Diskussionsrunde „Ohne Fahrer kein Paket!

Der große Mangel an Berufskraftfahrern im Kreis Soest“ Der Mangel an Berufskraftfahrern entwickelt sich zu einer der zentralen Herausforderungen der Logistik-Branche. Durch steigende Transportmengen und fortschreitende Fahrzeugtechnik entwickelt sich ein kontinuierlich wachsender Bedarf an qualifizierten Fachkräften. Dem gegenüber steht ein schon heute deutlich spürbarer Fahrermangel, der sich voraussichtlich in den kommenden

Wirtschaftsförderung des Kreises mit Mittelstandspreis ausgezeichnet

„Großer Preis des Mittelstandes 2018“: wfg erhält Sonderpreis "Kommune des Jahres" Die wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest hat beim 24. Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ den Sonderpreis „Kommune des Jahres“ für Nordrhein-Westfalen erhalten. Mit dem Preis honoriert die Oskar-Patzelt-Stiftung seit 1997 Kommunen, die sich „herausragend“ um den regionalen Mittelstand kümmern. Die wfg

Transferverbund Südwestfalen informiert über 3D-Druck in der Metallverarbeitung

Neues 3D-Druck-Zentrum in Soest geplant Im Rahmen des Projektes “Innovationsfabrik Südwestfalen” richtete der Transferverbund Südwestfalen in Kooperation mit der Fachhochschule Südwestfalen (FH SWF) am Standort in Soest eine Veranstaltung zum Thema “3D-Druck” aus. Das Besondere: Es ging um 3D-Druck für die Metallverarbeitende Industrie. Stand bislang die Verarbeitung von Kunststoffen im 3DDruckverfahren

wfg.medPULS will die medizinische Versorgung auf dem Land verbessern

Wirtschaftsförderung des Kreises Soest erhält 200.000 € Bundesförderung Wie kann die Digitalisierung die Gesundheitsversorgung auf dem Land verbessern? Mit dieser Frage beschäftigt sich ein neues Förderprojekt der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH. Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogrammes Ländliche Entwicklung (BULE) vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft mit einer Summe

Unternehmer im Kreis zufrieden mit Standortfaktoren

Umfrage der Wirtschaftsförderung: Fachkräftegewinnung Topthema - Nachholbedarf bei Breitband – Beratungsbedarf zur Digitalisierung Die kreisweite Unternehmensbefragung, zu der die wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH aufgerufen hatte, ist abgeschlossen. Abgefragt wurden insbesondere die Zufriedenheit mit Standortfaktoren, zukünftige Betätigungsfelder und der Stand der Digitalisierung in den Betrieben. Insgesamt haben mehr als 350 Unternehmen teilgenommen.

Spatenstich: Breitbandausbau geht in operative Phase

Landrätin: "Kreis hat seine Ziele erreicht. Jetzt sind Kommunen, Unternehmen und Bürger am Zug" Der Breitbandausbau ist in die operative Phase gestartet. Mit dem symbolischen ersten Spatenstich hat Landrätin Eva Irrgang am 22. August 2018 um 10 Uhr in Soest-Röllingsen (Am Eichkamp 3) den Startschuss für die zukünftige digitale Entwicklung des Kreises

Erster Spatenstich für schnelles Internet

Symbolischer Startschuss zum Breitbandausbau in den Fördergebieten am 22. August Die abschließenden Förderbescheide von Bund und Land NRW liegen vor und der Vertrag mit dem ausführenden Unternehmen innogy TelNet GmbH ist bereits am 3. Juli 2018 unterzeichnet wurde. Jetzt  startet die operative Phase zum Ausbau des schnellen Internets in den Fördergebieten im

Medizinstudenten informiert

Empfang im Kreishaus im Rahmen des medizinischen Sommercamps 2018 Bereits zum neunten Mal hat Professor Dr. Markus Flesch, Chefarzt am Soester Marienkrankenhaus, Studenten verschiedener Universitäten zum medizinischen Sommercamp in die Kreisstadt eingeladen. Im Kreishaus wurden die Gäste von Kreisdirektor Dirk Lönnecke, Dr. Andrea Gernun, Leiterin des Kreisgesundheitsamtes, Amtsarzt Hansjörg Schulze, Hans-Peter

Thema Breitband brennt Bürgern unter Nägeln

Nach Infoschreiben beantwortet Breitbandkoordinator Flut von Anfragen Der Breitbandausbau im Kreis Soest für unterversorgte Gebiete nimmt weiter Fahrt auf. Nachdem der Kreis Soest Infoschreiben an alle Haushalte im Fördergebiet verschickt hat, laufen beim Breitbandkoordinator die Drähte heiß. Wegen der großen Menge an Anfragen werden Bürgerinnen und Bürger gebeten, sich zunächst auf der