Bildung fördern.
Chancen nutzen!

Die wfg berät zu Bildungsschecks und Bildungsprämien und stellt diese auch aus. Welche Förderung können Sie als Person nutzen? Welche als Unternehmen? Und welche Weiterbildungsmaßnahmen sind für Sie die richtigen? Zu all diesen Fragen berät Sie die Wirtschaftsförderung des Kreises Soest kostenlos.

Beide Förderinstrumente ermöglichen eine Unterstützung bis zu 500 Euro pro Person pro Jahr und erfolgen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

Bildungsscheck

Der Bildungsscheck

Sie wollen sich weiterbilden? Dann lohnt es sich, die Nutzung des Bildungsschecks zu prüfen. Damit unterstützt das Land NRW berufstätige sowie berufsrückkehrende Frauen und Männer bei ihrer Weiterbildung. Es übernimmt aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds bis zu 50 Prozent (maximal 500 €) der finanziellen Kosten für Ihre Weiterbildungsmaßnahme. Einen Bildungsscheck können Sie maximal einmal pro Jahr bekommen. Mit diesem können Sie berufsspezifische Kurse ebenso finanzieren wie Computer-, Rhetorik- oder Sprachkurse.

Beantragen können Sie als Person einen Bildungsscheck, wenn das Folgende gilt:

  • Ihr zu versteuerndes Einkommen (laut Steuerbescheid Finanzamt, nicht älter als 3 Jahre) beträgt mindestens 20.000 Euro und maximal 40.000 Euro (bei Einzelveranlagung) bzw. 80.000 Euro (bei gemeinsam Veranlagten)

Beantragen können Sie als Unternehmen einen Bildungsscheck, wenn das Folgende gilt:

Das Unternehmen

  • hat max. 249 Beschäftigte
  • hat innerhalb des laufenden Jahres noch keine 10 Bildungsschecks erhalten

Und darüber hinaus gilt:

  • Erstattet werden maximal 50% der Kurskosten, höchstens 500 Euro.

Die wfg – Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH informiert Sie als Person oder als Unternehmen kostenlos.

Zum Bildungsscheck Nordrhein-Westfalen

Sie haben Fragen zum Bildungsscheck?
Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Termin. Wir beraten Sie gern.

Anne Westhaus

Weiterbildungsberaterin

02921 30-2257
anne.westhaus@wfg-kreis-soest.de

Bildungsprämie

Die Bildungsprämie

Für Sie greift die Förderung via Bildungsscheck nicht? Dann prüfen Sie die Nutzung der Bildungsprämie. Mit dieser Förderung unterstützt der Bund Menschen, die sich weiterqualifizieren möchten. Sie unterscheidet sich vom Bildungsscheck durch die fördernde Institution, durch zwei verschiedene Wege der Nutzung und durch die Förderkriterien.

Zwei verschiedene Wege der Nutzung der Bildungsprämie:

  • Der Prämiengutschein von 50% der Weiterbildungskosten (maximale Höhe  500 Euro)
  • Das Weiterbildungssparen wird im Vermögensbildungsgesetz zur Finanzierung von Weiterbildung eine Entnahme aus den Guthaben erlaubt, auch wenn die Sperrfrist noch nicht abgelaufen ist.

Beantragen können die Bildungsprämie Erwerbstätige und Selbstständige sowie Altersrentner und Pensionäre

  • wenn sie mind. 15 Stunden/Woche arbeiten
  • und das zu versteuernde Jahreseinkommen 20.000 Euro (für Alleinstehende) bzw. 40.000 Euro (bei gemeinsamer Veranlagung) nicht überschreitet

Die Bildungsprämie können Sie bei der wfg – Wirtschaftsförderung Kreis Soest beantragen.

Informationen zur Bildungsprämie Bund

Sie haben Fragen zur Bildungsprämie?
Wir beraten Sie unverbindlich.

Anne Westhaus

Weiterbildungsberaterin

02921 30-2257
anne.westhaus@wfg-kreis-soest.de