Wirtschaftsförderung Kreis Soest knüpft Kontakte auf dem Web Summit in Lissabon

Auf einer Unternehmerreise zum Web Summit nach Lissabon hat die wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH Trends im Bereich Digitalisierung und Technologie für die heimische Wirtschaft erkundet, um in Sachen Innovations- und Startup-Förderung künftig verstärkt Unterstützung zu leisten. „Wir können durch den neuen Input unser Beratungsportfolio um wichtige aktuelle Themen ergänzen und gute Ideen adaptieren, die vor Ort schon nachhaltig funktionieren“, ist wfg-Geschäftsführer Markus Helms sicher.

Vor allem die neu geknüpften Kontakte zu zahlreichen Startups aus aller Welt sowie zu den Innovationszentren in der portugiesischen Hauptstadt sollen neue Formen des Austausches ermöglichen. wfg-Innovationsförderer Dennis Rafalski: „Die Unternehmen, die einem starkem Wettbewerb und stetiger Veränderungen von Geschäftsmodellen ausgesetzt sind, benötigen frische Ideen, die häufig von jungen innovativen Startups herrühren.“ Gerade kleine und mittlere Unternehmen hätten davon aber bisher wenig profitiert, weil ihnen oft die nötigen Ressourcen fehlten, sich eingehend mit den Themen auseinanderzusetzen oder derartige Kontakte aufzuschließen. Genau in dieser Hinsicht unterstütze die wfg den Mittelstand.

Der Web Summit in Lissabon mit mehr als 100.000 Teilnehmern, mehr als 1.200 Top-Speakern und 2.150 Startups, die sich präsentieren, gilt als größte „Tech-Konferenz“ in Europa.

Dennis Rafalski

02921 30-3238

dennis.rafalski@wfg-kreis-soest.de

Zurück zu Aktuelles