Fünf Medizinstudentinnen nehmen am wfg-Hausarztfamulaturprogramm teil.

Praxisluft als Hausarzt schnuppern, Medizinworkshops in Krankenhäusern absolvieren und den Freizeitwert des Kreises Soest kennenlernen. Im den von der wfg-Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH initiierten und koordinierten Famulaturprogramm lernen im August und September fünf Medizinstudentinnen die Tätigkeit als Hausarzt kennen.

Unter dem Motto „Hands-on“ ist am 1. August 2019 das erste kreisweite Famulaturprogramm gestartet. Insgesamt fünf Medizinstudentinnen nehmen im August und September an dem Angebot der wfg- Wirtschaftsförderung Kreis Soest teil. Die Famulatur ist fester Bestandteil des Medizinstudiums und führt die Medizinstudenten an die praktischen Tätigkeiten des späteren Berufslebens heran.

Die fünf Medizinstudentinnen hospitieren jeweils vier Wochen in einer Hausarztpraxis im Kreis Soest. Angemeldet über die Internetseite www.famulatur-kreis-soest.de haben sie sich für Hausarztpraxen in Soest, Lippstadt und Warstein entschieden.

Im Mittelpunkt des Famulaturprogrammes steht die praktische und patientennahe Arbeit als Hausarzt. Das Angebot wird durch themenspezifische Medizinworkshops in Krankenhäusern im Kreis Soest ergänzt. Am 28. August fand im Klinikum Soest ein Workshop zum Thema Bildgebende Verfahren und Therapieplanung statt, am 3. September beschäftigen sich die Medizinstudentinnen im Krankenhaus in Warstein mit der Blutbilddiagnostik, am 4. September nehmen sie am Evangelischen Krankenhaus in Lippstadt an einem Naht- und Knotenkurs teil und am 5. September  heißt das Thema Atemwegsmanagement in Notfällen im Medical Education Center (Institut für notfallmedizinische Bildung) in Soest.

Zusätzliche Freizeitangebote runden das Programm ab. Weitere Informationen zum Famulaturprogramm können bei Marcel Frischkorn, 02921/303297, marcel.frischkorn@wfg-kreis-soest.de abgerufen werden.

Marcel Frischkorn

02921 30-2261

marcel.frischkorn@wfg-kreis-soest.de

Zurück zu Aktuelles