Website Kreissoest-liefert.de verzeichnet nach einer Woche 28.000 Besuche

Seit einer Woche ist die Website www.kreissoest-liefert.de online und schon 28.000 Mal aufgerufen worden. Sie informiert über 250 lokale Lieferdienste von Gastronomie, Einzelhändlern und weiteren Dienstleistern. „Wir freuen uns über die Resonanz und hoffen, die Zahl steigt weiter“, so Markus Helms, Geschäftsführer des Digitalen Zentrums Mittelstand (DZM). „Schließlich werden mit der Seite lokale Unternehmen in der Corona-Krise unterstützt“, ergänzt Dr. Dirk Drenk, zweiter DZM-Geschäftsführer.

Markus Helms und Dr. Dirk Drenk sehen in Kreissoest-liefert.de das Potenzial, auch in der Zeit nach Corona eine wichtige Informationsplattform für die Bürgerinnen und Bürger des Kreises zu  bleiben. „Wir überlegen, die Website noch weiter zu optimieren. Dann könnte jeder Gastronom seine Speisekarte selbst ändern oder aktuelle Lieferangebote einstellen“, erklärt Helms. „Wir wollen dazu aber noch die weiteren Zugriffszahlen nach Wiedereröffnung der Geschäfte und Restaurants abwarten“, so Dr. Dirk Drenk. Momentan sind die gastronomischen Lieferdienste bei den Usern am meisten gefragt.

Betreiber der Website kreissoest-liefert.de ist unter anderem das Digitale Zentrum Mittelstand GmbH, das von den 14 Städten und Gemeinden des Kreises und dem Kreis Soest selbst getragen wird. Darüber hinaus sind die wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest und die Wirtschaftsförderung Lippstadt Partner des Projekts.

KreisSoest-liefert.de