Mit der wfg auf dem Laufenden.

Aktuell.

Unternehmerfrühstück auf der Baustelle

Blick auf die Sanierungsarbeiten am Traditionshaus „Anno 1888“

Gemeinsam mit der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest luden die Unternehmen „Materio“, „Soester Holzhaus“ und „Zimmerei Müller“ am 10. April zum 31. Unternehmerfrühstück ein. Mehr als 60 Unternehmensvertreter nahmen teil und blickten auf die Sanierungsarbeiten am Soester Traditionshaus mitten in der Innenstadt.

Seit Sommer 2017 sind die drei einladenden Unternehmen neue Eigentümer des traditionsreichen Hauses „Anno“ aus dem Jahr 1888 in der Thomästraße in Soest. Mit mehreren Millionen wird nun das Gebäude komplett saniert. Merle Müller, Geschäftsführerin der Zimmerei Müller GmbH sowie Stefan Nöcker und Johannes Berger, Geschäftsführer von materio GmbH und Soester Holzhaus GmbH, stellten die geschäftlichen Schwerpunkte ihrer Firmen vor, insbesondere unter dem Gesichtspunkt „Bedeutung von Ökologie und Nachhaltigkeit in der Konzeptentwicklung von Immobilien am Beispiel ‚Anno 1888‘“.

Besonderes Interesse zeigten die Teilnehmer an der Holzrahmenbauweise sowie den Anforderungen durch die Denkmal- und Feuerschutzbestimmungen. Ebenfalls erfuhren die Gäste, welches Nutzungskonzept für die Immobile angedacht ist. Über der Gaststätte im Erdgeschoss wird eine Etage höher die Soester Malschule die Räumlichkeiten nutzen. Nebenan ist eine weitere gewerbliche Nutzung vorgesehen. In den weiteren Stockwerken, die über einen neuen Aufzug erreicht werden sollen, entstehen Miet- und Eigentumswohnungen. Sparsam im Energieverbrauch wird das Haus unter anderem mit einer Fußbodenheizung sowie einer Innendämmung der Wände. Der Abschluss der Sanierung ist für Mitte bis Ende 2019 geplant.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest

Zurück zu Aktuelles
2018-04-12T14:46:31+00:00News|