Mit dem geplanten südwestfalenweiten Projekt „Produktion.Digital.Südwestfalen“ möchte die Kreiswirtschaftsförderung gemeinsam mit seinen Partnern neue Angebote für die Digitalisierung der produzierenden Betriebe schaffen.

Die wfg Kreis Soest GmbH wurde gemeinsam mit seinen Partnern aus Südwestfalen und dem Ennepe-Ruhr-Kreis im Rahmen des Projektaufrufes Regio.NRW mit dem Projekt „Produktion.Digital.Südwestfalen“ zur Förderung vorgeschlagen. In diesem Zusammenhang werden drei neue Mitarbeiter gesucht, die die Themen Digitalisierung im produzierenden Gewerbe nach vorne bringen.

Ziel des Projektes ist die Stärkung der Digitalisierungskompetenzen der Unternehmen des produzierenden Gewerbes. Produktionsscouts.Digital sollen die Unternehmen sensibilisieren und ein Grundverständnis für Industrie 4.0 vermitteln. Gleichzeitig sollen digitale Problemstellungen aufgenommen und die passenden Lösungspartner vermittelt werden. Weitere Schwerpunkte des Projektes liegen auf den Themen präventive Instandhaltung und der Qualifizierung von betrieblichen Digitalisierungsbeauftragten.

„Wir schließen damit eine strategische Lücke des bisherigen Angebotes in Südwestfalen. Der klassische Technologietransfer wird um eine unbedingt notwendige digitale Komponente ergänzt. Unsere Unternehmen brauchen in diesem Bereich konkrete Unterstützung“ erklärt Markus Helms, Prokurist bei der wfg.

Zu besetzen sind voraussichtlich zum 01.09.2019 zwei Vollzeitstellen Produktionsscout.Digital aus den Bereichen Wirtschaftsingenieurwesen und Digitalisierung sowie eine halbe Stelle für die Projektassistenz. Die Projektdurchführung und Anstellung erfolgt vorbehaltlich der Genehmigung des Förderantrages durch den Fördergeber.

Erste Informationen / ausführliches Stellenportrait

Markus Helms

02921 30-2263

markus.helms@wfg-kreis-soest.de

Zurück zu Aktuelles